Menu

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

schon seit einiger Zeit laufen die Vorbereitungen für das 6. Deutsche Musikfest vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Osnabrück. Bereits 2016 wurde die Friedensstadt Osnabrück durch die Vollversammlung der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) für die Ausrichtung des Deutschen Musikfestes ausgewählt. Die Stadt bietet mit ihren wunderschönen Plätzen und Straßen, zahlreichen Kirchen, dem Theater, der OsnabrückHalle und vielen weiteren Orten optimale Voraussetzungen für die Durchführung des Festes.

Das Deutsche Musikfest ist eines der größten musikalischen Ereignisse in der Bundesrepublik Deutschland und zählt für die Blas- und Spielleutemusik zu den bedeutendsten Musikfestivals. Bei der Ausrichtung und Organisation erhält die BDMV von der Stadt Osnabrück, dem Kreismusikverband Osnabrücker Land und dem Niedersächsischen Musikverband wertvolle Unterstützung. Gemeinsam mit allen Beteiligten wird ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm geschaffen, bei dem die Musik im Vordergrund steht: Konzerte für Jung und Alt in unterschiedlichsten Formaten, Wettbewerbe, in denen die angereisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr ganzes Können unter Beweis stellen und multimedial gestaltete Projekte, die Musik mit allen Sinnen erfahrbar machen. Das Musikfest ist auch ein Ort der Begegnungen: Gespräche und der Austausch zu fachlichen und überfachlichen Themen rund um die Blas- und Spielleutemusik werden in Diskussionsforen, bei Vorträgen und Workshops Raum finden.

Darüber hinaus bietet das Deutsche Musikfest auch die einmalige Gelegenheit, das großartige ehrenamtliche Engagement, mit dem die Musikerinnen und Musiker das Leben in ihren Verbänden und Vereinen gestalten, einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und so dessen gesellschaftliche Bedeutung hervorzuheben.

Das instrumentale Laien- und Amateurmusizieren hat bereits Ende letzten Jahres mit der Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes bundesweite Anerkennung und damit eine besondere Würdigung erfahren. Diese Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung des Amateurmusizierens sowie des bürgerschaftlichen Engagements, das in den zahlreichen Mitgliedsvereinen der BDMV geleistet wird, als wichtiges und unentbehrliches Element unserer Kultur.

Das Deutsche Musikfest im Jahr 2013 in Chemnitz hatte bei allen Beteiligten einen tiefbleibenden Eindruck hinterlassen; es war geprägt von Harmonie, Freude, Ausgelassenheit und großer Begeisterung. Diese Begeisterung wünsche ich uns allen auch für das Deutsche Musikfest 2019 in Osnabrück. Ich lade Sie herzlich dazu ein, die unendliche Klangvielfalt, die die Stadt Osnabrück in diesen Tagen erfüllen wird, mitzuerleben.

Paul Lehrieder, MdB
Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.

Stuttgart, Januar 2018