Menu

Vor Ort erleben

Im Jahr 2019 ist die Friedensstadt Osnabrück Austragungsort der 6. Ausgabe des Deutschen Musikfests. Die Großveranstaltung wird im gesamten Altstadtgebiet Osnabrücks an über 30 großen und kleinen Indoor- und Outdoor-Spielstätten stattfinden, die Sie zu Fuß oder mit dem Bus bequem erreichen können. In der Stadt und im Umland erwarten Sie außerdem spannende und erholsame touristische und kulturelle Highlights.

Programm

Vier Tage lang wird die niedersächsische Großstadt Osnabrück zum belebten Veranstaltungsort des Deutschen Musikfests 2019. Das abwechslungsreiche und vielseitige Programm hat Angebote für Teilnehmende und Gäste aller Generationen und mit unterschiedlichsten Interessen. Ganz im Sinne der Musik werden einmalige Erlebnisse und bereichernde Begegnungen das Deutsche Musikfest zu einem unvergesslichen Ereignis machen.

(Stand per Februar 2018, alle Angaben unter Vorbehalt)

 

Donnerstag, 30.05.2019

Tag 1: „Erwarten, Eröffnen, Erleben“

Das Deutsche Musikfest 2019 ist ein Erlebnis für alle Generationen! Schon am ersten Tag findet nach der feierlichen Eröffnung des Festes auf dem Marktplatz die Eröffnung des Kindermusikzentrums im „Haus der Jugend“ statt. In Galakonzerten zeigen Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker ihr Leistungsvermögen, der Bläserklassenwettbewerb beginnt.

Programmhighlights:

Vormittags:
10:00 Ökumenischer Gottesdienst, Domvorplatz
11:30 Eröffnung des DMF 2019, Marktplatz

Nachmittags:
14:00 Eröffnung Kindermusikzentrum (Beginn Bläserklassenwettbewerb), Haus der Jugend
15:00 Eröffnungskonzert
15:00 Kirchenkonzert, Landesspielleute-Korps NRW vom Volksmusikerbund NRW, Katharinenkirche
16:00 Familienkonzert

Abends:
19:00 Willkommensgala
21:00 MaD (Mallet and Drums) Konzert Schleswig-Holstein, OsnabrückHalle | Kongressaal

MaD (malletsanddrums.de) präsentiert Ihnen ein einmaliges Klangerlebnis.

Mit vier Marimbas, Xylophonen, Vibraphonen, Glockenspielen und einem vielfältigen rhythmischen Schlagwerk, werden beeindruckende Klänge erzeugt, die mit wunderbaren Melodien Emotionen hervorrufen.

 

21:00 Partynacht mit Band, Marktplatz

(Stand per Mai 2018, alle Angaben unter Vorbehalt)

Freitag, 31.05.2019

Tag 2: „Wettbewerbe, Wertungsspiele, Wohlklänge“

Der zweite Veranstaltungstag steht im Zeichen der Wertungsspiele und Wettbewerbe. Um 9 Uhr beginnt das Programm mit dem Brass Band Entertainment Wettbewerb, am Abend wird dann beim „Drum Battle“ auf dem Domvorplatz um die Wette getrommelt.

Programmhighlights:

Vormittags:
09:00 Brass Band Entertainment Wettbewerb
12:00 Unterhaltungskonzerte non-stop auf 2 Bühnen

Nachmittags:
15:00 Konzert, Marienkirche
15:00 Gemeinschaftskonzert der Bläserklassen, Marktplatz
17:00 Präsentation Show und Marschparade, Domvorplatz

Abends:
19:00 Drum Battle, Domvorplatz
21:00 MaD (Mallet and Drums) Konzert Schleswig-Holstein, OsnabrückHalle | Kongressaal

MaD (malletsanddrums.de) präsentiert Ihnen ein einmaliges Klangerlebnis.

Mit vier Marimbas, Xylophonen, Vibraphonen, Glockenspielen und einem vielfältigen rhythmischen Schlagwerk, werden beeindruckende Klänge erzeugt, die mit wunderbaren Melodien Emotionen hervorrufen.

(Stand per Mai 2018, alle Angaben unter Vorbehalt)

Samstag, 01.06.2019

Tag 3: „Ehrungen, Entertainment, Entspannung“

Am Samstag werden die ersten Preisträger bei Galaveranstaltungen geehrt: Die Sieger der Deutschen Meisterschaft der Spielleutemusik werden auf dem Marktplatz gekürt! Unterhaltungskonzerte laden in der ganzen Stadt non-stop zu Klangerlebnissen ein. Das Finale am Samstagabend erwartet in Open-Air-Atmosphäre die Gäste.

Programmhighlights:

Vormittags:
09:00 Brass Band Entertainment Wettbewerb
12:00 Unterhaltungskonzerte non-stop auf 2 Bühnen


Nachmittags:
16:30 Galakonzert LandesFlötenOrchester argentum – Niedersachsen, OsnabrückHalle | Europasaal

 

Gleich mehrere Highlights verspricht das Galakonzert des LandesFlötenOrchesters argentum, das der Niedersächsische Musikverband erst im Frühjahr 2017 ins Leben gerufen hat. Das Orchester greift aktuelle Strömungen der konzertanten Spielleutemusik auf und wirkt an der strukturellen und qualitativen Weiterentwicklung hin zum Flötenorchester mit. Die musikalische Leitung hat der Flöten- und Musikpädagoge Tobias Lempfer, der mit seiner Erfahrung als Dirigent und Komponist seine Vorstellungen eines Flötenorchesters umzusetzen weiß. Die Musiker aus verschiedenen Bundesländern treffen sich zu zwei Probenphasen pro Jahr.
Das abwechslungsreiche Repertoire umfasst Kompositionen für Flötenorchester, Bearbeitungen klassischer Werke sowie Arrangements aus den Bereichen Film, Musical und Pop. Jeder Titel wird eigens für die besondere Besetzung des Orchesters eingerichtet und gleichzeitig entstehen für das LFO argentum viele neue Werke, die die Literatur für Flötenensembles und Spielleuteorchester bereichern.
Das breit gefächerte Programm des Galakonzerts wird mit seinem großen Unterhaltungsfaktor nicht nur Zuhörer aus dem Spielleutebereich begeistern. Es beinhaltet unter anderem die Uraufführung eines völlig neuartigen Werkes des Osnabrücker Komponisten Peter Witte sowie die mit Spannung erwartete Premiere des „Virtual Flute Choir“ unter Regie von Jan Schillings.

 

17:30 Vielfalt der Spielleutemusik Projektorchester Ost LSW-Bayern e. V., Marktplatz

Das Deutschen Musikfest möchte das noch junge Projektorchester Ost des LSW-Bayern e.V., das sich aus Spielern verschiedener Vereine zusammensetzt mit einem besonderen Konzert bereichern. Das Orchester gibt einen tiefen Einblick in die qualitativ hochwertige Arbeit der bayerischen Spielleute. Besonders die kombinierte Form eines Spielmannszuges wird im süddeutschen Raum bevorzugt. Flöten, Fanfaren und Schlagwerk musizieren gleichzeitig miteinander. Dadurch wird ein wesentlich größeres Klangbild geschaffen, als wenn nur Flöten bzw. Fanfaren alleine spielen.

Die Leitung dieses Projektorchesters liegt in der Hand vom stellvertretenden Bundesmusikdirektor Hermann Dirscherl, der durch seine große Erfahrung als Dirigent, wie auch als Komponist, die optimale Umsetzung wie auch die Interpretation der Stücke gewährleistet. Bei diesem Konzert wird vor allem neue, effektvolle Spielleutemusik zu hören sein, die eigens nur für Spielleute geschrieben wurde.

Ein besonderer Höhepunkt wird die Uraufführung einer Auftragskomposition sein, das die BDMV in Zusammenarbeit mit der GEMA-Stiftung vergeben hat. Es handelt sich um ein Stück für die kombinierte Besetzung, das von Hermann Dirscherl geschrieben wurde. Dieses Konzertstück soll die akustische Vielfalt einer gemischten Besetzung herausstellen, die optimalen Tonhöhen der Instrumente zur Wirkung bringen, wie auch den rhythmisch hohen Anforderungen gerecht werden.


Abends:
19:00 Showprogramm Greenbeats (Trailer: www.greenbeats-video.de), Marktplatz
20:00 Siegerehrung der Deutschen Meisterschaft Spielleutemusik, Marktplatz
21:00 Open-Air Konzert, Domparkplatz

(Stand per Mai 2018, alle Angaben unter Vorbehalt)

Sonntag, 02.06.2019

Tag 4: „Verbinden, Verabschieden, Verabreden… für 2025!“

Traditionell stehen am Abschlusstag gemeinschaftliche Konzerte im Mittelpunkt des Programms. Mit dem großen Gemeinschaftskonzert und dem Festumzug verabschieden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von ihren Gästen und der Gastgeberstadt Osnabrück. Um 18:00 klingt das Musikfestival mit dem finalen Abschiedskonzert auf dem Marktplatz aus.

Programmhighlights:

Vormittags:
11:00 Sonderkonzert
11:00 Preisträgergala der Blasmusik-Wettbewerbe
12:00 Unterhaltungskonzerte non-stop auf 2 Bühnen

Nachmittags:
15:30 Gemeinschaftskonzert und großer Festumzug, Domparkplatz

Abends:
18:00 Abschiedskonzert zum DMF, Marktplatz
20:00 Nachklang-Konzert

(Stand per Februar 2018, alle Angaben unter Vorbehalt)