Menu

Vielfalt der Spielleutemusik

Projektorchester Ost LSW-Bayern e.V.

Das Deutschen Musikfest möchte das noch junge Projektorchester Ost des LSW-Bayern e.V., das sich aus Spielern verschiedener Vereine zusammensetzt mit einem besonderen Konzert bereichern. Das Orchester gibt einen tiefen Einblick in die qualitativ hochwertige Arbeit der bayerischen Spielleute. Besonders die kombinierte Form eines Spielmannszuges wird im süddeutschen Raum bevorzugt. Flöten, Fanfaren und Schlagwerk musizieren gleichzeitig miteinander. Dadurch wird ein wesentlich größeres Klangbild geschaffen, als wenn nur Flöten bzw. Fanfaren alleine spielen.

Die Leitung dieses Projektorchesters liegt in der Hand vom stellvertretenden Bundesmusikdirektor Hermann Dirscherl, der durch seine große Erfahrung als Dirigent, wie auch als Komponist, die optimale Umsetzung wie auch die Interpretation der Stücke gewährleistet. Bei diesem Konzert wird vor allem neue, effektvolle Spielleutemusik zu hören sein, die eigens nur für Spielleute geschrieben wurde.

Ein besonderer Höhepunkt wird die Uraufführung einer Auftragskomposition sein, das die BDMV in Zusammenarbeit mit der GEMA-Stiftung vergeben hat. Es handelt sich um ein Stück für die kombinierte Besetzung, das von Hermann Dirscherl geschrieben wurde. Dieses Konzertstück soll die akustische Vielfalt einer gemischten Besetzung herausstellen, die optimalen Tonhöhen der Instrumente zur Wirkung bringen, wie auch den rhythmisch hohen Anforderungen gerecht werden.